Dr. Stephan Klauer
Patentanwalt

Stephan Klauer studierte von 1981 bis 1986 an der Universität Kaiserslautern Physik mit Nebenfächern Mathematik und Informatik. Seine Diplomarbeit auf dem Gebiet der Experimentalphysik über die „Messung und Interpretation von differentiellen Streuquerschnitten bei der Rotationsanregung dipolartiger Moleküle durch Stoß mit niederenergetischen Elektronen“ und seine Studienleistungen erhielten das Prädikat „mit Auszeichnung“. Von 1988 bis 1992 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und forschte im Fachbereich Experimentalphysik an der Universität Osnabrück und wurde mit Auszeichnung promoviert. Seine Doktorarbeit umfasst experimentelle und theoretische Untersuchungen zum Einbau von Wasserstoff-Störstellen in oxidischen Kristallen mittels polarisierter Raman-Streuung und elektrischen Leitfähigkeitsmessungen. Stephan Klauer arbeitete einige Jahren in der industriellen Forschung, beispielsweise im Forschungslaboratorium der Firma Philips in Aachen und im  Forschungslaboratorium der Firma Shell in Rijswijk in den Niederlanden. Im Jahr 1998 wendete er sich dem gewerblichen Rechtsschutz zu.

Im Patentwesen ausgebildet wurde Stephan Klauer in der Patentabteilung der Firma Shell International in Den Haag, später bei der Firma Giesecke & Devrient in München und von 2000 bis 2003 bei einer renommierten französischen Patentanwaltskanzlei.

Seit 2006 ist er als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt zugelassen. Nach freiberuflicher Tätigkeit für verschiedene in München ansässige Patentanwaltskanzleien schloss er sich Anfang 2014 der DHS Patentanwalts GmbH an.

Im Patentwesen arbeitet Stephan Klauer mit breiter Ausrichtung in Fachgebieten der Physik, des Maschinenbaus und der Elektrotechnik.

Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch.

Kontakt:

Telefon:+49 89 3090756-25
Telefax:+49 89 3090756-29
E-Mail: klauer@dhs-patent.de